Voller Tatendrang bei der Jahreshauptversammlung!

Veröffentlicht am 07.03.2018 in Ortsverein

Luisa Boos kommt mit uns in Gespräch - der Ortsverein stellt sich neu auf!

Aufbruch- mit diesem Schlagwort lässt sich die Jahreshauptversammlung beschreiben.

Mit rund 50 Mitgliedern und Gästen führten wir unsere diesjährige Jahreshauptversammlung durch. Neben den Neuwahlen zum Vorstand, den Rechenschaftsberichten, der Aufnahme der Neumitglieder sowie die Ehrung von langjährigen Mitgliedern, diskutierten wir mit Landes-Generalsekretärin Luisa Boos über den Kurs der Partei.

In ihren Ausführungen warb Luisa um eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den aktuellen Themen, die den Bürgerinnen und Bürgern wichtiger denn je sind. Eines muss jedem klar werden: Europa wird und muss in Zukunft eine stärkere Rolle zugeschrieben werden. Soziale Sicherung wie etwa die Rente, Lohnpolitik als auch die Steuerpolitik kann auf Dauer nicht nur auf nationaler Ebene, sondern muss mehr auf europäischer Ebene gestaltet werden. 

Ebenfalls ging sie auf die organisatorische Erneuerung innerhalb der SPD ein. Sie warb damit, dass man sich gegenseitig mehr zuhören muss, um schlagkräfitger zu werden. In vielerlei Hinsicht braucht die Partei ein Upgrade, damit sie wieder auf die Höhe der Zeit kommt. Einiges ist schon in Planung- in Arbeitsgruppen und Modellregionen werden Konzepte hierfür seitens des Landesvorstands erarbeitet.

Nach einer Debatte mit Luisa ging es sogleich weiter mit der Jahreshauptversammlung. Unser Vorsitzender Simon Özkeles hob in seinem Rechenschaftsbericht die geleistete Arbeit des Vorstands der letzten zwei Jahre hervor. Er warb sogleich um die Mitarbeit der Genossinnen und Genossen: die Erneuerung geht von unten nach oben. Das schaffen wir nur, wenn die Mitglieder sich einbringen. 

Kassiererin Edith-Tröndle-Masch stellte den Kassenbericht vor. Mit einer tadellosen Arbeit sowie ein prall gefüllten Kasse wurde Edith in ihrer Arbeit einstimmig entlastet. Ebenfalls die Arbeit des kompletten Vorstands.

Bei den Wahlen gab es einige Veränderungen.

Die bisherigen Beisitzer Claudia Kubitza, Jonas Epperlein, Dagmar Neubert-Wirtz und der bisherige stellvertretende Vorsitzende Werner Drews traten nicht wieder zur Wahl an.

Simon Özkeles wurde mit großer Mehrheit als Vorsitzender wiedergewählt. Als Stellverteter kandiderte erneut Elise Allgaier sowie zum ersten Mal Dennis Fiegen. Beide wurden mit großer Mehrheit gewählt.

Edith Tröndle-Masch sowie Celie Helene wurden in ihren Ämtern als Kassiererin bzw. Schriftführerin ebenfalls mit großer Mehrheit wiedergewählt.

Bei den Beisitzern konnten sich Manuel Trautwein, Alex Weber, Angelika Hintz, Florian Schneider, Bettina Weinrich und Andre Bleicher durchsetzen. Kassenprüfer sind Anton Nuding, Ana-Isabel Runge und Werner Drews.

Zwischen den Wahlgängen gab es noch Berichte von Martin Gerster MdB über seine Arbeit im Bundestag als auch von Franz Lemli über die Arbeit unserer Kreistagsfraktion.

Von den zahlreichen Neumitgliedern, konnte Simon Özkeles zwei neue Mitglieder in unseren Reihen begrüßen. Ebenfalls ehrten wir unsere langjährigen Mitglieder. Für 10 Jahre Berthold Seeger und Freddy Speth; für 25 Jahre Andreas Bürger sowie für 40 Jahre Horst Heitmann, ehemaliger Gemeinde- und Kreisrat.

Als Danke für die gute und vertrauensvolle Arbeit dankte Simon Özkeles dem bisherigen Vorstand mit einem Präsent.

Für die weitere Arbeit vor Ort sind wir nun bestens gerüstet und freuen uns auf das Kommende!

 
 

Homepage SPD Ortsverein Biberach an der Riß

Counter

Besucher:2
Heute:18
Online:2

WebsoziInfo-News

23.09.2021 11:36 5 GUTE GRÜNDE, GIFFEY ZU WÄHLEN – GANZ SICHER BERLIN
Gleichzeitig mit der Bundestagswahl wird in Berlin ein neues Abgeordnetenhaus gewählt – und die Nachfolge Michael Müllers im Roten Rathaus. 5 gute Gründe, warum Franziska Giffey die beste Regierende ist. Weil sie es kann. Franziska Giffey bringt Erfahrungen aus mehr als 15 Jahren Bezirks-, Landes- und Bundespolitik mit. Weil sie alle im Blick hat. Hingehen, zuhören und

23.09.2021 11:33 „Ein Standard schützt Verbraucher*innen und Umwelt“
EU-Kommission schlägt gemeinsames Handy-Ladekabel vor Die EU-Kommission hat heute einen Vorschlag für eine einheitliche Handy-Ladebuchse vorgelegt. Die Frage der Ladegeräte beschäftigt die EU-Institutionen seit mehr als einem Jahrzehnt. 2009 hatten sich 14 Handy-Hersteller – unter ihnen Apple – auf Druck der EU-Kommission in einer Selbstverpflichtung auf einen einheitlichen Standard für Netzteile geeinigt. Auf eine einheitliche

22.09.2021 11:33 „Nachschärfen nötig“
Update für handelspolitisches Instrument zur Stärkung von Arbeitnehmerrechten und Umweltstandards Die EU-Kommission hat heute ihre Vorschläge für die Überarbeitung des sogenannten Allgemeinen Präferenzsystems präsentiert (APS). Mit diesem unilateralen handelspolitischen Instrument gewährt die Europäischen Union weniger entwickelten Ländern deutliche Zoll-Ermäßigungen bis hin zu kompletter Zollfreiheit bei der Einfuhr vieler industrieller und landwirtschaftlicher Produkte. Im Gegenzug verpflichten

21.09.2021 20:08 AUFRUF UND AKTIONSTAG – GEWERKSCHAFTEN UND BETRIEBSRÄTE FÜR SCHOLZ
Wenige Tage vor der Bundestagswahl spitzt sich die Diskussion um gerechte Lohn- und Rentenpolitik zu. Jetzt schalten sich Gewerkschaften und Betriebsräte ein – mit klarer Rückendeckung für Olaf Scholz und die SPD. Es geht um gute Löhne, um die Aufwertung sozialer Arbeit, um sichere, stabile Renten – und vieles mehr. Betriebsräte und Gewerkschaften machen mobil

14.09.2021 18:45 ÖKONOM FRATZSCHER – MINDESTLOHN VON 12 EURO NOTWENDIG UND RICHTIG
Die SPD will den Mindestlohn auf 12 Euro erhöhen, CDU/CSU nicht. Der Ökonom Marcel Fratzscher preist die Vorteile einer Erhöhung. Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hält eine Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro für notwendig und richtig. Fratzscher sagte der Deutschen Presse-Agentur in Berlin, ein solcher Schritt würde wahrscheinlich in

Ein Service von info.websozis.de