Stoch packt‘s an: Ein Tag auf dem Talhof

Veröffentlicht am 01.08.2019 in Unterwegs

Der Heidenheimer SPD-Landtagsabgeordnete und Chef von Landtagsfraktion und Landespartei, Andreas Stoch, möchte mit seiner Aktionsreihe „Stoch packt’s an“ einen tieferen Einblick in möglichst viele verschiedene Berufsbilder bekommen. Deswegen schlüpft er, anders als bei herkömmlichen Betriebsbesuchen, für einen Tag lang in einen Beruf hinein und lernt so den jeweiligen Betrieb und die dortigen Tätigkeiten intensiver kennen. Dafür arbeitete er auch einen Tag auf dem Heidenheimer Talhof.

Nachdem er bereits in Wasseralfingen in einer Bäckerei mitgearbeitet hatte, stand ein weiterer Arbeitstag auf dem Heidenheimer Talhof an. Der drittälteste Demeterhof der Welt ist dem Abgeordneten zwar bestens bekannt. Aber was es heißt, so einen Betrieb zu bewirtschaften, welche Probleme Biobauern tagtäglich umtreiben, was die Sonnen- und Schattenseiten dieses Arbeitens sind, das wollte er selbst kennen lernen und fragte bei Rüdiger Spiegel, dem Betriebsleiter des Hofs an, ob er für einen Tag mitarbeiten dürfe. Ohne Umschweife wurde er eingeladen, sich morgens um sechs Uhr zum Melken einzufinden. Ein arbeitsreicher Tag begann mit Kühe eintreiben, Melkstand richten, Melken, Melkstand reinigen und Kühe wieder in den Stall bzw. auf die Weide bringen.

Warum er das mache, fragte Spiegel beim anschließenden Familienfrühstück. „Ich möchte Informationen aus erster Hand“, antwortete Stoch. „Immer wieder höre ich Sätze wie, die Politiker da oben, die wissen doch gar nicht, was in Wirklichkeit los ist. Deswegen suche ich mit dieser Aktion den direkten Kontakt und möchte die dabei gewonnenen Erfahrungen und Eindrücke nutzen, um daraus Schlüsse für meine Arbeit zu ziehen und diesen dann im politischen Raum, ob als Abgeordneter, Fraktionschef oder in der Landespartei, entsprechend Gehör zu verschaffen.“

Eindrücke und Informationen sammelte Stoch an diesem Tag noch viele. So half er, frische Mahd aus dem Ugental einzuholen und an die Kühe zu verfüttern. In der Hofkäserei füllte er Joghurt in Gläser ab und klebte Etiketten auf. Und abschließend half er im Talhof-Café Walden bei den Vorbereitungen für den Nachmittags-Service. „Es war ein arbeitsreicher, aber auch sehr eindrucksvoller Tag auf dem Talhof. Ich werde viele Anregungen mit nach Stuttgart nehmen“, bedankte sich Stoch bei Rüdiger Spiegel. In den nächsten Tagen wird er unter anderem als Nationalpark-Ranger, Schornsteinfeger und auch als Altenpfleger unterwegs sein.

 
 

Homepage Andreas Stoch

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Counter

Besucher:2
Heute:32
Online:1

Online spenden

Online spenden

WebsoziInfo-News

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

30.07.2020 08:13 Bernhard Daldrup zur Unterstützung von Kommunen
Der Bund hat nicht erst mit dem Kommunalpaket als Antwort auf die Corona-Krise den Kommunen massiv geholfen. Bereits vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich die Bundesregierung mit Unterstützung der SPD-Bundestagsfraktion ausgesprochen kommunalfreundlich verhalten. Dies bestätigt die Antwort der Bundesregierung auf eine Große Anfrage der Fraktion Bündnis 90/DIE Grünen über „Die finanzielle Situation der Kommunen

Ein Service von info.websozis.de