"Solidarität statt Ignoranz“ - Jusos rufen zur Demo gegen „Corona-Spaziergänge“ auf

Veröffentlicht am 19.01.2022 in Allgemein

 

 

Seit mehreren Wochen finden in der Biberacher Innenstadt regelmäßig so genannte „Spaziergänge“ statt, die in Wahrheit unangemeldete Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen und Impfungen sind. Dabei versammeln sich leider auch verschwörungsgläubige und wissenschaftsleugnende Menschen, die sich inzwischen längst vom Gemeinsinn verabschiedet haben und unseren Staat sowie unsere Verfassung in Teilen oder sogar gänzlich ablehnen.

Wir haben uns einer Gruppe von engagierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Organisationen angeschlossen und wollen diese besorgniserregende Entwicklung nicht länger unkommentiert stehen lassen. Bereits zum letzten Montag wurde erstmals ein Zeichen gesetzt mit einer angemeldeten Kundgebung unter dem Motto „Solidarität statt Ignoranz“. 

Für den nächsten Montag möchten wir Jusos gemeinsam mit einem breiten Bündnis von verschiedenen Organisationen und Parteien alle Biberacherinnen und Biberacher dazu aufrufen, für Solidarität und einen vernunftbasierten Umgang mit der Pandemie zu demonstrieren. Damit wird ein deutliches Signal für unsere Demokratie, unseren Rechtsstaat und gegen Ignoranz, Verschwörungsmythen und Regelbrüche gesetzt. Die Demonstration findet am Montag, den 24.01.22 von 18 Uhr bis 19:30 Uhr auf dem Biberacher Marktplatz statt.

Auf der gesamten Veranstaltung ist der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten und es müssen medizinische Masken getragen werden. Wir bitten alle Anwesenden friedlich zu bleiben und empfehlen warme Kleidung sowie einen Schal für die geplante Menschenkette, ähnlich wie bei der Demo vom letzten Montag, mitzubringen.

 
 

Homepage JUSOS Kreis Biberach

Counter

Besucher:2
Heute:14
Online:1

WebsoziInfo-News

29.06.2022 17:26 Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei
In der Europäischen Union werden ab 2035 keine Diesel- und Benzin-PKW mehr zugelassen. Darauf einigten sich die EU-Umweltministerinnen- und -minister in Brüssel. Für PKW führt an der Elektromobilität damit kein Weg vorbei, sagt Detlef Müller. „Die grundsätzliche Entscheidung, ab 2035 auf Pkw und leichte Nutzfahrzeuge ohne CO2-Ausstoß zu setzen, ist richtig und wichtig zur Erreichung… Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei weiterlesen

29.06.2022 17:17 Unser Entlastungspaket
Die Preise für Benzin und Diesel, für Lebensmittel und fürs Heizen steigen rasant. Viele fragen sich in diesen Tagen: Komme ich hin mit meinem Geld? Reicht es noch am Monatsende? Die SPD-geführte Bundesregierung hat umfangreiche Entlastungen auf den Weg gebracht. In der Summe reden wir über mehr als 30 Milliarden Euro. Diese Entlastungen kommen jetzt an,… Unser Entlastungspaket weiterlesen

24.06.2022 15:36 Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben
Die Entscheidung, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein, so SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Die Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein für Solidarität, Kooperation und Zusammenhalt auf dem europäischen Kontinent. Gemeinsam mit dem französischen… Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben weiterlesen

24.06.2022 13:36 Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung
Der Bundestag hat die Streichung des Werbeverbots für Abtreibungen aus dem Strafgesetzbuch beschlossen. Das war längst überfällig, sagen die beiden SPD-Fraktionsvizes Dirk Wiese und Sönke Rix. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Heute schlagen wir ein neues Kapitel in der Rechtspolitik auf, indem wir für mehr Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte einerseits und für mehr Selbstbestimmung von Frauen… Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung weiterlesen

24.06.2022 09:04 BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen
Der Bundestag hat die 27. BAföG-Novelle verabschiedet, eine der umfangreichsten Reformen seit 20 Jahren. Darin werden u.a. die Bedarfssätze, der Kinderbetreuungszuschlag und der Wohnzuschlag erhöht. „Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. In kaum einem Industrieland hängen die Bildungschancen so sehr vom Elternhaus ab wie in Deutschland. Immer weniger Menschen haben BAföG erhalten. Diesen… BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de