Genossen ist Solidarität wichtig

Veröffentlicht am 14.03.2019 in Ortsverein

 

Man kann nicht auf
zwei Hochzeiten tanzen“

Die Gemeinderätin Irmgard Maier verlässt die SPD-Fraktion im Laupheimer Stadtrat. „Wir verzichten lieber auf ihre Mitarbeit in der Fraktion, als unverständliche Winkelzüge und taktische Spielchen mitzumachen“, bekräftigt Ortsvereinsvorsitzender Robert Kreklau das „konsequente Handeln der Genossinnen und Genossen“. Diese hatten Maier bei einer zweiten Nominierung nicht mehr berücksichtigt.

Maier hatte erst nach der Nominierung auf der SPD-Gemeinderatsliste mitgeteilt, dass sie für den Kreistag bei den Grünen kandidiert. Daraufhin beschloss die SPD- Mitgliederversammlung einstimmig, die eigene Nominierung für den Gemeinderat vom Januar zu annullieren und eine neue Liste abzustimmen. Nach dem Motto: „Man kann nicht auf zwei Hochzeiten tanzen“ wurde die Architektin, die seit 1999 bei den Sozialdemokraten kandidierte, bei der zweiten Listenaufstellung nicht mehr berücksichtigt. Es sei nicht akzeptabel, dass jemand auf der SPD-Liste für den Gemeinderat wiedergewählt werden wolle und gleichzeitig bei einer anderen Partei für den Kreistag kandidiere, kommentierte die stellvertretende Kreisvorsitzende Dagmar Neubert-Wirtz diesen Schritt: „Die SPD ist und bleibt offen für die Kandidatur von Nicht-Parteimitgliedern. Wir erwarten jedoch, dass auch sie unsere grundlegenden Werte wie Solidarität, also gegenseitige Unterstützung und Verlässlichkeit teilen“.

„Die SPD hat auf Bundes- und Landesebene in den letzten Jahren an Glaubwürdigkeit verloren. Wir haben verstanden, dass wir unser klares sozialdemokratisches Profil, klare Kante und konsequentes Handeln zeigen müssen“, erläuterte Kreklau die einhellige Haltung der Mitglieder.

 
 

Homepage SPD Laupheim

Termine

Alle Termine öffnen.

19.05.2019, 11:30 Uhr Landesdelegiertenkonferenz der Naturfruende BaWü

20.05.2019, 10:30 Uhr Feierlicher Amtswechsel Präsident Finanzgericht

20.05.2019, 16:30 Uhr Informationsaustausch Leiter Staatliches Schulamt Göppingen

21.05.2019, 11:00 Uhr Sitzung des Vorstands der SPD-Landtagsfraktion

21.05.2019, 14:00 Uhr Sitzung der SPD-Landtagsfraktion

Alle Termine

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Counter

Besucher:2
Heute:45
Online:1

Online spenden

Online spenden

WebsoziInfo-News

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

07.05.2019 12:55 Befreiung vom Nationalsozialismus: Erinnerung bewahren
Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. „Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

07.05.2019 12:54 Menschen, die in Mehrehe leben, werden nicht eingebürgert
SPD-Fraktionsvizin Eva Högl stellt die Position der SPD-Fraktion zur Einbürgerung von Menschen, die in Mehrehe leben, klar. „Wir werden im Gesetz klarstellen, dass Menschen, die in Mehrehe leben, nicht eingebürgert werden. Das war und ist unstreitig in der Koalition. Wir werden im parlamentarischen Verfahren für die zügige Umsetzung sorgen.“ Statement von Eva Högl auf spdfraktion.de

02.05.2019 07:40 Zukunft und Zusammenhalt -Kommt zusammen für Europa!
Das SPD-Präsidium hat am 29.04.2019 in der Resolution „Zukunft und Zusammenhalt in Europa. Kommt zusammen!“ die Schwerpunkte für den Wahlkampf bis zur Europawahl am 26. Mai vorgestellt. Es geht um die Menschen und ihre Zukunft – in einem sozialen Europa. 27 Tage vor der Europawahl warf SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil den Konservativen vor, sich nicht klar genug

02.05.2019 07:36 Transparenz und Sicherheit in der Handelspolitik gewonnen
Öffentlicher Investitionsgerichtshof mit EU-Recht vereinbar Der Europäische Gerichtshof hat in einem wegweisenden Gutachten die Vereinbarkeit von öffentlichen Investitionsgerichtshöfen mit europäischem Recht bestätigt. „Das von Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten durchgesetzte öffentliche Gerichtshofsystem hat die höchste juristische Prüfung bestanden. Dieses Gegenmodell ist die öffentlich-rechtliche Antwort auf private und intransparente Schiedsstellen, die wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in einem langen Kampf gegen

Ein Service von info.websozis.de