Ein wichtiger Ort des Gedenkens – das Lager Lindele

Veröffentlicht am 05.11.2018 in Presse im Wahlkreis

Auf einer Tafel des als „Russenfriedhof“ bekannten kleinen Gräberareals an der Memminger Straße in Biberach steht geschrieben:

„Das Geheimnis der Versöhnung heißt Erinnerung“

Über 70 Jahre nach dem sogenannten „Dritten Reich“ und dem damit verbundenen Ende des Zweiten Weltkriegs steht Deutschland in der Welt gut da und seine Bürger sind, wie auch internationale Umfragen zeigen, überall gern gesehene Gäste. Neben unserer wirtschaftlichen Leistung und der Entwicklung einer stabilen Demokratie hat sicher auch die Erinnerungskultur an die Katastrophe, die das „Dritte Reich“ und der Naziterror für unser Volk darstellen, einen erheblichen Beitrag für unser Ansehen in der Welt geleistet.

Ein Gedenkort für die wechselvolle Geschichte des Lagers Lindele, die bei genauem Hinsehen verschiedenartige Facetten jener unheilvollen Zeit beinhaltet, ist überfällig. Dabei findet die SPD-Fraktion sowohl die Platzierung bei der Polizeihochschule, die genau auf dem Areal des Lagers steht, richtig, wie auch die Idee junge Menschen – Studenten der Hochschule Biberach – mit einem Wettbewerb an der Ausgestaltung des Gedenkorts zu beteiligen. Mit der Entwicklung des Baugebiets Hauderboschen und dem neuen Klinikgelände ist der ausgewählte Standort nicht weit draußen, sondern auch für zufällige Besucher gut platziert.

Wir hoffen, dass es gelingt einen Ort der Erinnerung zu schaffen, der nachhaltig unseren Willen zu Versöhnung und Toleranz befördert.

 
 

Homepage SPD Ortsverein Biberach an der Riß

Termine

Alle Termine öffnen.

26.06.2019, 10:00 Uhr Sitzung des Landtags von Baden-Württemberg
Die Sitzungen des Landtags können live oder per Videomitschnitt angesehen werden unter: http://www.landtag-bw.de …

26.06.2019, 19:30 Uhr "Spitzenvesper" mit Jugendlandtag

27.06.2019, 09:00 Uhr Sitzung des Landtags von Baden-Württemberg
Die Sitzungen des Landtags können live oder per Videomitschnitt angesehen werden unter: http://www.landtag-bw.de …

27.06.2019, 18:00 Uhr "Stallwächterparty" der Landesvertretung Baden-Württemberg

Alle Termine

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Counter

Besucher:2
Heute:28
Online:2

Online spenden

Online spenden

WebsoziInfo-News

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von info.websozis.de