Die Kreistagskandidaten der SPD für den Wahlkreis VI Bad Buchau / Bad Schussenried sind gut aufgestellt

Veröffentlicht am 24.04.2019 in Kommunalpolitik

v.l. Angelika Hinz, Karsten Dieckmann, Beate Walaschek-Leube, Mathias Rieger, Robert Hohl, Werner Stadelmaier

Die Kreistagskandidaten der SPD für den Wahlkreis VI Bad Buchau / Bad Schussenried sind gut aufgestellt

Der Ortsverein Bad Schussenried/Bad Buchau der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands mit seinem Vorsitzenden Mathias Rieger freut sich, seine Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreistagswahl am 26.Mai 2019 vorzustellen. 

Das Team ist so bunt wie das Leben in unseren Gemeinden: jung und alt, Frauen und Männer, alteingesessen und zugezogen, mit unterschiedlichen beruflichen, weltanschaulichen und sexuellen Orientierungen. Das macht Bad Buchau, Alleshausen, Allmannsweiler, Betzenweiler, Dürnau, Kanzach, Moosburg, Oggelshausen, Tiefenbach, Bad Schussenried und Ingoldingen stark!
Mit klaren Werten und starken Zielen möchten wir eine gerechte gemeinsame Zukunft für alle Bürgerinnen und Bürger schaffen. Deshalb setzen die Kandidaten sich ein für die Chancengleichheit von allen Kindern, von Frauen und Männern, Einheimischen und Neubürgern und Menschen mit Einschränkungen. Für ein umweltgerechtes Leben mit wohnortnaher Versorgung, bezahlbarem Wohnraum, guten Arbeitsplätzen und nachhaltiger  Wirtschaft und Mobilität.
"Nutzen Sie Ihr Wahlrecht", bittet Mathias Rieger, der zugleich Spitzenkandidat ist, "um unsere Region und die sozialen und demokratischen Kräfte im Kreistag zu stärken". 
Und geben Sie Ihre Stimme auch unserem Kandidaten für das Europäische Parlament!
Wer nicht wählt, schenkt seine/ihre Stimme denen, durch die er/sie sich absolut nicht vertreten fühlt. 
 
 

Counter

Besucher:2
Heute:18
Online:2

WebsoziInfo-News

23.09.2021 11:36 5 GUTE GRÜNDE, GIFFEY ZU WÄHLEN – GANZ SICHER BERLIN
Gleichzeitig mit der Bundestagswahl wird in Berlin ein neues Abgeordnetenhaus gewählt – und die Nachfolge Michael Müllers im Roten Rathaus. 5 gute Gründe, warum Franziska Giffey die beste Regierende ist. Weil sie es kann. Franziska Giffey bringt Erfahrungen aus mehr als 15 Jahren Bezirks-, Landes- und Bundespolitik mit. Weil sie alle im Blick hat. Hingehen, zuhören und

23.09.2021 11:33 „Ein Standard schützt Verbraucher*innen und Umwelt“
EU-Kommission schlägt gemeinsames Handy-Ladekabel vor Die EU-Kommission hat heute einen Vorschlag für eine einheitliche Handy-Ladebuchse vorgelegt. Die Frage der Ladegeräte beschäftigt die EU-Institutionen seit mehr als einem Jahrzehnt. 2009 hatten sich 14 Handy-Hersteller – unter ihnen Apple – auf Druck der EU-Kommission in einer Selbstverpflichtung auf einen einheitlichen Standard für Netzteile geeinigt. Auf eine einheitliche

22.09.2021 11:33 „Nachschärfen nötig“
Update für handelspolitisches Instrument zur Stärkung von Arbeitnehmerrechten und Umweltstandards Die EU-Kommission hat heute ihre Vorschläge für die Überarbeitung des sogenannten Allgemeinen Präferenzsystems präsentiert (APS). Mit diesem unilateralen handelspolitischen Instrument gewährt die Europäischen Union weniger entwickelten Ländern deutliche Zoll-Ermäßigungen bis hin zu kompletter Zollfreiheit bei der Einfuhr vieler industrieller und landwirtschaftlicher Produkte. Im Gegenzug verpflichten

21.09.2021 20:08 AUFRUF UND AKTIONSTAG – GEWERKSCHAFTEN UND BETRIEBSRÄTE FÜR SCHOLZ
Wenige Tage vor der Bundestagswahl spitzt sich die Diskussion um gerechte Lohn- und Rentenpolitik zu. Jetzt schalten sich Gewerkschaften und Betriebsräte ein – mit klarer Rückendeckung für Olaf Scholz und die SPD. Es geht um gute Löhne, um die Aufwertung sozialer Arbeit, um sichere, stabile Renten – und vieles mehr. Betriebsräte und Gewerkschaften machen mobil

14.09.2021 18:45 ÖKONOM FRATZSCHER – MINDESTLOHN VON 12 EURO NOTWENDIG UND RICHTIG
Die SPD will den Mindestlohn auf 12 Euro erhöhen, CDU/CSU nicht. Der Ökonom Marcel Fratzscher preist die Vorteile einer Erhöhung. Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hält eine Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro für notwendig und richtig. Fratzscher sagte der Deutschen Presse-Agentur in Berlin, ein solcher Schritt würde wahrscheinlich in

Ein Service von info.websozis.de