Andreas Stoch dankt allen Wahlkampfhelfern

Veröffentlicht am 02.08.2016 in Aus dem Parteileben

Um all jenen aus dem SPD-Kreisverband Heidenheim zu danken, die ihn tatkräftig im Landtagswahlkampf unterstützt hatten, lud der SPD-Kreisvorsitzende und wiedergewählte Landtagsabgeordnete Andreas Stoch zu einem Helferfest ins Heidenheimer Jägerhäusle ein.

Bereits im Frühsommer 2015 hatte sich das Wahlkampfteam zum ersten Mal getroffen, um den Wahlkampf in den einzelnen Ortsvereinen langfristig zu planen und zu organisieren und möglichst viele Helferinnen und Helfer zu mobilisieren. „Ich danke Euch allen ganz herzlich für Eure Unterstützung. Ohne die ehrenamtliche Hilfe aus den Ortsvereinen und dem Kreisverband kann ein Wahlkampf nicht geführt werden“, dankte Stoch den zahlreich Erschienenen. Auch wenn das Ergebnis für die SPD im Land insgesamt niederschmetternd gewesen sei, so habe der Wahlkreis Heidenheim im Vergleich mit dem zweitbesten Ergebnis landesweit überdurchschnittlich abgeschnitten. In Städten mit über 30.000 Einwohnern habe die SPD in Heidenheim sogar das beste Ergebnis erzielt. Dies sei kein wirklicher Trost, aber doch eine Bestätigung, dass die bisherige Arbeit des Abgeordneten und der Partei hier sehr wohl wahrgenommen und honoriert wurde.

Besonderen Dank sprach Andreas Stoch dem SPD-Regionalgeschäftsführer Stefan Oetzel aus, der sich um den gesamten Wahlkampf in Ostwürttemberg, Schwäbisch Hall und Hohenlohe gekümmert hat und just sein 25-jähriges Jubiläum als regional zuständiger hauptamtlicher Sozialdemokrat feiert.

Andreas Stoch verspricht, als Fraktionsführer im Landtag der grün-schwarzen Landesregierung sehr genau auf die Finger zu schauen. Er werde der SPD und ihrem Hauptanliegen, nämlich mehr soziale Gerechtigkeit im Land zu erreichen, Gehör verschaffen. Mit Leni Breymaier als designierter Landesvorsitzenden verspricht er sich, dass wieder mehr Emotionalität in die SPD Einzug hält. „Die SPD ist eine Partei, die traditionell vor allem die Herzen der Menschen anspricht.“ Beim bevorstehenden Bundestagswahlkampf werde sich zeigen, ob die SPD im Land wieder mehr Menschen überzeugen kann. (Mehr Fotos in der Bildergalerie)

 

 
 

Homepage Andreas Stoch

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Counter

Besucher:2
Heute:38
Online:1

Online spenden

Online spenden

WebsoziInfo-News

26.11.2020 11:22 Regine-Hildebrandt-Preis 2020 geht an zwei Vereine in Hessen und Mecklenburg-Vorpommern
Der diesjährige Regine-Hildebrandt-Preis 2020 der SPD geht an den Verein „Fulda stellt sich quer“ (Hessen) sowie den Förderverein „Miniaturstadt Bützow“ (Mecklenburg-Vorpommern). Der Preis ist insgesamt mit 10.000 Euro dotiert.Manuela Schwesig, Schirmherrin des Regine-Hildebrandt-Preises: „Mit dem Preis wollen wir diejenigen für ihr zivilgesellschaftliches Engagement auszeichnen, die sich oft an der breiten Öffentlichkeit vorbei für unsere Werte

25.11.2020 11:26 Gewalt an Frauen – „Das Thema geht uns alle an“
Anlässlich des diesjährigen Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November hissen die SPD-Vorsitzende Saskia Esken und SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil heute vor dem Willy-Brandt-Haus eine symbolische Fahne für die Opfer. Gemeinsam mit der Bundesvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) Maria Noichl erklären sie: Saskia Esken:„Frauen haben das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben frei von Manipulation und frei von Gewalt.

24.11.2020 17:51 Wahlvorschlag zur Bundestagsvizepräsidentin
SPD-Fraktion schlägt Dagmar Ziegler als Bundestagsvizepräsidentin vor Der Pressesprecher der SPD-Bundestagsfraktion Ali von Wangenheim teilt mit: „Dagmar Ziegler ist heute von der SPD-Bundestagsfraktion für die Wahl zur Bundestagsvizepräsidentin vorgeschlagen worden. Dagmar Ziegler wurde im zweiten Wahlgang ohne Gegenstimme gewählt.“

20.11.2020 19:01 Kurzarbeitergeld: Planungssicherheit für Beschäftigte und Unternehmen
Mit dem heute verabschiedeten Beschäftigungssicherungsgesetz wird die die Regelung zur Erhöhung des Kurzarbeitergelds verlängert. Außerdem bleibt ein Hinzuverdienst in Kurzarbeit bis Ende des nächsten Jahres möglich. Das Gesetz schafft neue Anreize und finanzielle Verbesserungen für Weiterbildung während der Kurzarbeit, damit Beschäftigte auch in Zukunft eine gute Perspektive haben. „Mit der Kurzarbeit bauen wir eine Brücke

20.11.2020 19:00 Johannes Fechner zur Einigung für Berufe der Rechtspflege
Bei weitem nicht jeder Anwalt hat ein hohes Einkommen! Die Koalitionsfraktionen haben sich auf die Erhöhung der Rechtsanwaltsgebühren geeinigt. Johannes Fechner erklärt, warum diese Einigung angemessen ist. „Die Koalitionsfraktionen haben sich auf die Erhöhung der Rechtsanwaltsgebühren geeinigt. Es ist gut, dass wir uns nach langen Beratungen auch mit den Bundesländern auf die Gebührenerhöhung für Rechtsanwälte

Ein Service von info.websozis.de