Kreistagswahl 2019 - Unsere Themen

Für diese Themen wollen wir uns Stark machen:

 

Bezahlbares Wohnen

  • Gründung einer kreiseigenen Wohnungsbaugesellschaft
  • gemeinschaftliche Wohnformen unterstützen, z.B. Mehrgenerationenwohn
  • Konzepte zur Beseitigung von Leerständen erarbeiten

Gute Arbeitsplätze

  • Endlich wirksame Maßnahmen zur Bekämpfung des Fachkräftemangels ergreifen, z.B. Konzepte in Zusammenarbeit mit Industrie, Handwerk sowie medizinischen und sozialen Einrichtungen erstellen

Integration für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund

  • Stärkung des ehrenamtlichen Engagements
  • Bleiberecht für geduldete Flüchtlinge in sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung

Gleichstellung verwirklichen

  • bei allen Themenfeldern setzen wir uns nachdrücklich für die Gleichstellung von Frau und Mann, Jung und Alt, gesunden und eingeschränkten Personen ein
  • Gleichstellung heißt auch Bekämpfung von Kinderarmut und sozialer Ungerechtigkeit

Bürgerfreundliche Abfallentsorgung

  • Mehrweg statt Einweg fördern – z.B. Plastik reduzieren
  • Öffnungszeiten der Wertstoffhöre ausweiten

Naturschutz stärken

Klimaschutz lokal denken und handeln

Sicherheit durch Demokratie, Bildung und Prävention

  • gegen Populismus – Demokratie! Bündnis für Demokratie und Toleranz unterstützen

Gut vernetzt: Alles Wichtige erreichbar

  • Gebührenfreiheit bei qualitativ hochwertiger Kinderbetreuung mit familienfreundlichen Öffnungszeiten
  • Zügiger Ausbau der flächendeckenden Breitbandversorgung als Teil der Daseinsvorsorge
  • bürgerschaftliche Selbsthilfestrukturen ausbauen, z.B. Unterstützung bei Alltagsbesorgungen für ältere, kranke und alleinstehende Menschen oder zur Integration
  • älteren Menschen möglichst lange das Wohnen zu Hause ermöglichen
  • Stärkung der wohnortnahen Gesundheitsversorgung, z. B. Weiterer Ausbau von medizinischen Versorgungszentren in der Fläche und Entwicklung von Strukturen für die Nachsorge nach Klinikaufenthalten.
  • Ehrenamtliches Engagement fördern und würdigen

Flächendeckender ÖPNV

  • Bedarfsgerechte Anbindung auch kleinerer Orte
  • neue Formen der Mobilität fördern, z.B. Mitfahrgelegenheiten, Mitfahrbänke
  • barrierefreier, bezahlbarer und gut vertakteter ÖPNV • attraktive Tarifangebote, z.B. Jobticket, kostenlose Schülerbeförderung, 1€-Ticket, kostenloser ÖPNV für Senioren bei Führerscheinabgabe etc.
  • Regio S-Bahn vorantreiben

Fließender Verkehr auf den Straßen

  • Verbesserte Ost- West-Anbindung durch den Ausbau und Ortsumfahrungen entlang der B312

Besser mit dem Fahrrad unterwegs

  • Mehr vernetzte Fahrradwege statt Lücken an Gemeindegrenzen
  • Park und Service-Stationen für Fahrräder

Termine

Alle Termine öffnen.

26.06.2019, 10:00 Uhr Sitzung des Landtags von Baden-Württemberg
Die Sitzungen des Landtags können live oder per Videomitschnitt angesehen werden unter: http://www.landtag-bw.de …

26.06.2019, 19:30 Uhr "Spitzenvesper" mit Jugendlandtag

27.06.2019, 09:00 Uhr Sitzung des Landtags von Baden-Württemberg
Die Sitzungen des Landtags können live oder per Videomitschnitt angesehen werden unter: http://www.landtag-bw.de …

27.06.2019, 18:00 Uhr "Stallwächterparty" der Landesvertretung Baden-Württemberg

Alle Termine

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Counter

Besucher:2
Heute:27
Online:1

Online spenden

Online spenden

WebsoziInfo-News

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von info.websozis.de